DDIF + Familylab. Meine Wurzeln.


DDIF + Familylab. Meine Wurzeln.


ist die von Jesper Juul 2004 in Dänemark gegründete und mittlerweile in Deutschland von Matthias Voelchert weitergeführte „Familienwerkstatt“. Mittlerweile gibt es weitere Ableger in Italien, Norwegen, Schweden, Slowenien und der Schweiz. Das Angebot umfasst Fortbildungen für Eltern, Berater und Therapeuten.

Die deutsche Familienwerkstatt familylab.de definiert ihre Zielgruppe mit den Worten: „Wir kennen Eltern, die sagen: ,Wir tun alles für unsere Kinder, egal ob wir das autoritär oder antiautoritär machen.’ Und wir kennen Eltern die sagen: ‚Jetzt sind wir Eltern, wir sehen das als Möglichkeit an, um uns zu entwickeln und zusammen zu lernen.‘ familylab ist für die zweite Gruppe gedacht.“

Das „ddif“ ist das 2009 gegründete „Deutsch-Dänische Institut für Familientherapie und Beratung“ in Berlin. Schwerpunkt des ddif ist die Aus- und Weiterbildung von Familientherapeuten. Außerdem ist das Institut Anlaufpunkt für Familien, Paare und Einzelpersonen, die sich im Rahmen der Ausbildung beraten lassen möchten.

Jesper Juul, dessen Arbeit die Gründer des ddif massgeblich beeinflußt hat, schrieb über das ddif: Gerne empfehle ich allen Beratern, Coaches und Familientherapeuten so wie Pädagoginnen und Pädagogen, die Arbeit am ddif kennenzulernen. Am ddif erfahren Sie, worum es in zwischenmenschlichen Beziehungen wirklich geht. Sie finden Unterstützung und Inspiration, Ihren eigenen maßgeschneiderten Stil zu finden, der Sie als Person ausmacht und der verschiedenartigen Menschen entspricht, denen Sie beruflich begegnen werden.“

Wichtigste persönliche Eigenschaft für die Beziehungen in Familie und Beruf ist Empathie. Und die gute Nachricht lautet: Empathie kann man lernen. Die langjährige enge Vertraute Jesper Juuls und Psychologin – Helle Jensen – hat das Training Empathy mitentwickelt, an dem ich ab Februar 2020 teilnehmen werde. Um noch empathischer Familien in meiner therapeutischen Arbeit zu begleiten und – weil ich der tiefen Überzeugung bin, dass Empathie das ist, was Kinder für ihre Entwicklung am meisten brauchen. Die Fähigkeit, mit sich selbst im Einklang zu sein, das eigene Zentrum des Daseins zu spüren und von dort aus in echten Kontakt mit anderen Menschen zu treten. www.trainingempathy.com