FAMILIEN


Familien- und Paarberatung nach Jesper Juul in Hamburg


»Der äußere Rahmen ist nicht so wichtig, so lange man sich für die Menschen wertvoll fühlt, mit denen man zusammenlebt. Dann kann man streiten, lachen und weinen. Dann kann jeder er selbst sein.«

Jesper Juul

Denn Familien sind immer lebendig, hoffentlich harmonisch, zuweilen aber auch uneins und manchmal haben wir das Gefühl, alle ziehen in unterschiedliche Richtungen: „Betrachten Sie Ihre Familie als ein neues und spannendes Projekt, dessen einzelne Teilnehmer nicht von vornherein bestens qualifiziert sind.“, rät zum Beispiel der Familientherapeut Jesper Juul. Der Däne gehört zu den Gründern des Kempler Institute of Scandinavia und ist einer der wichtigsten pädagogischen Vordenker der Gegenwart. Ein anderer Satz von ihm lautet: „Der äußere Rahmen ist nicht so wichtig, solange man sich für die Menschen wertvoll fühlt, mit denen man zusammenlebt. Dann kann man streiten, lachen und weinen. Dann kann jeder er selbst sein.“

Konflikte in der Familie sind okay - wenn man die Situation erkennt und aktiv wird

Und darum geht es in Familien: sich geliebt und geschätzt zu fühlen. Miteinander zu leben und zu reden, und dadurch auch zu erkennen, wann es nicht so läuft, wie es laufen könnte. Denn mitunter birgt die „Wundertüte“ namens Familie auch unangenehme Überraschungen: Situationen mit denen wir nicht zurechtkommen, Konflikte, die wir nicht zur Sprache bringen möchten, sich ständig wiederholende Streitpunkte … Das ist normal und auch überhaupt kein Beinbruch – wenn wir die Situation erkennen und versuchen, sie zu verändern.

»Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen …!«

Nein, Eltern sein ist kein Kinderspiel. Man kann sich nicht in Kursen zum Vater oder zur Mutter ausbilden lassen. Diese „Ausbildung“ findet bei uns allen nur im tagtäglichen Zusammenspiel statt: zwischen Kindern und Eltern und in der Beziehung. Und sie hört eigentlich niemals auf.

Dabei ist es schwer, sich zur Unsicherheit zu bekennen denn auf dem Weg zu einer gut funktionierenden Familie, in der alle Mitglieder sich wohlfühlen, treffen wir immer wieder auf uns selbst: auf unsere Muster und Glaubenssätze, die wir aus unserer Kindheit und unseren Ursprungs-Familien mit in unser Leben und in die jetzigen Beziehungen nehmen. Gewünschte Veränderungen (wir wollen es anders, als wir es selbst erlebt haben) gelingen nicht immer. Das macht unsicher. Geht es Ihnen auch so?

Mein Angebot

Wenn ein Mitglied der Familie Hilfe für das Zusammenleben braucht, ist es sinnvoll, dass die ganze Familie gemeinsam zur Beratung kommt, um zu schauen, wie sie sich miteinander helfen können. Ich biete Ihnen den Raum, die Zeit und die Kompetenz, Ihre familiären Begegnungen und Kommunikationsformen in den Blick zu nehmen und nach neuen, gleichwürdigen Handlungsmöglichkeiten zu suchen.